Dienstunfähige Lehrer als Behördenbetreuer

Möchten Sie gerne einen Lehrer als Ihren rechtlichen Betreuer? Niedersachsen macht’s möglich.

Die Niedersächsische Landesregierung möchte das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (LS) künftig auch als Betreuungsbehörde auf Landesebene tätig werden lassen. Damit können die dort tätigen Mitarbeiter die Vertretung für Menschen, die ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen können, auf einer rechtlich gesicherten Grundlage als Behördenbetreuer übernehmen.

Einen entsprechenden Gesetzentwurf des Justizministeriums, des Innenministeriums und des Sozialministeriums hat die Landesregierung heute zur Verbandsbeteiligung freigegeben.

Bereits seit 2004 waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamtes im Rahmen eines Modellprojektes zu rechtlichen Betreuern bestellt worden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK