Taponier und Ghesquière sind endlich frei!

Solidaritätsplakat an einer Kneipentür

In Deutschland fand die Meldung keine große Beachtung. Nach 18 Monaten sind die zwei französische Fernsehjournalisten Stéphane Taponier und Hervé Ghesquière des Senders France 3 von ihren Entführern in Afghanistan freigelassen worden.

Die beiden Männer wollten im Dezember 2009 eigentlich eine Reportage über französische Soldaten in Afghanistan drehen, als sie entführt wurden (hier der Bericht ihrer französischen Redaktion). Ob es bei der Entführung um Geld oder Politik oder (vermutlich) beides ging, war stets nicht ganz klar. Neben der Solidarität mit den Kollegen hat mich an diesem Fall aber noch etwas anderes bewegt: Die enorme Solidarität der französischen Bevölkerung!

Im Sommer 2010 war ich längere Zeit in Montpellier ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK