Polizei goes Facebook

Wie die Verkehrsanwälte berichten, greift die Polizei anstatt der bekannten Hausbesuche auf der Suche nach den bösen Owi-Sündern jetzt auch zu moderneren Methoden:

Während in anderen Ländern bei Temposünden der Fahrzeughalter haftet, muss in der Bundesrepublik immer der Fahrer, der durch die Radarkontrolle gerauscht ist, ermittelt werden. Die Folge: Spitzfindige Ermittler statten auch mal Nachbarn oder Freunden des vermeintlichen Fa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK