CCS: Bundesländer wollen keine Risiken tragen

Die kontrovers geführte Debatte um die unterirdische Speicherung von CO2 ist in die nächste Runde gegangen. Nachdem die Bundesregierung einen Entwurf des Kohlendioxid-Speicherungsgesetz (KSpG) (BT-Drs. 17/6264) in den Deutschen Bundestag eingebracht hatte, forderte der Bundesrat die Bundesregierung in seiner Stellungnahme auf, die Rechtsgrundlagen so zu gestalten, dass den Ländern keine zusätzlichen Kosten entstehen: weder aus Störfällen, noch aus Vor-und Nachsorgekosten und keine Ewigkeitslasten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK