Ich bin ja vollkaskoversichert ...

... was aber nach eine aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs im volltrunkenen Zustand auch nicht weiterhilft. Denn schwer betrunkene Autofahrer können bei einem Autounfall ihren Vollkasko-Schutz wegen grober Fahrlässigkeit verlieren. Folge: Sie bleiben auf dem eigenen Schaden völlig sitzen. Versicherer dürfen ihre Leistungen abhängig von der "Schwere des Verschuldens" des Versicherten kürzen und in Ausnahmefällen die Leistung ganz verweigern.. In dem v ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK