Haftung von Youtube für urheberrechtswidrige Inhalte Dritter

Dem Betreiber von Youtube (Youtube LLC.) ist vom Landgericht Hamburg am 03.09.2010 (Az. 308 O 27/09) verboten worden drei urheberrechtswidrige Videos im Internet zu verbreiten. Kurz zuvor war die GEMA mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen YouTube mangels Eilbedürftigkeit gescheitert (LG Hamburg, Beschluss vom 27.08.2010).

Seine bereits im Eilverfahren angedeutete Rechtsansicht hat das Landgericht nun im Rahmen einer Hauptsacheklage bestätigt. Der Betreiber von Youtube haftet auf Unterlassung, Auskunft und Schadensersatz und ist damit für urheberrechtswidrige Inhalte verantwortlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK