Berlin Atlantic Capital / Life Trust Fonds – Alles “nur” Betrug?

Die Anlegerkanzlei Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht in Heidelberg und München vertritt zahlreicher Anleger, die sich auf Anraten verschiedener Banken und Finanzberater an den geschlossenen Fonds des Initiators Berlin Atlantic Capital (BAC), die in US-Lebensversicherungen investiert haben, beteiligten. Schon seit längerem recherchieren die Anwälte von Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht in Kooperation mit anderen seriösen Anlegerschutzkanzleien, wie das Geschäftsmodell der Berlin Altlantic Capital (BAC) mit den Life Trust-Fonds tatsächlich funktionierte. Eine schlüssige Leistungsbilanz konnte bisher noch kein Berater vorlegen, weder Finanzvertrieb noch Bank. Merkwürdig blieb also, wieso die ersten Life Trust-Fonds so schnell abgewickelt werden konnten. Nunmehr scheint Licht ins Dunkel zu kommen: Am 21. Juni 2011 erhielten wir den Wortlaut einer an die Staatsanwaltschaft Berlin gerichteten anonymen Strafanzeige zugespielt, die überaus brisante Informationen über die getätigten Geschäfte enthält. Darin werden schwere Vorwürfe gegen das Management der BAC sowie den Geschäftsführer der Treuhänderin erhoben. Diese gehen über den bisher schon gehegten Verdacht, es habe sogenannte verdeckte Zwischengewinne gegeben, hinaus. Der Anzeigeerstatter behauptet, Verantwortliche der BAC hätten den Neuabschluss von Versicherungen initiiert, die dann später von den Fonds übernommen worden seien, so dass die Fonds womöglich wenigstens mittelbar schon von Anfang an die Versicherungsprämien getragen haben. Bei der Lektüre entsteht der Eindruck, Anleger späterer Life Trust Fonds hätten die Problemfälle früherer Fonds-Konstruktionen finanziert. So sollen beispielsweise Policen, die von der Wachovia Bank nicht als Teil des Finanzierungspakets akzeptiert worden seien, kurzerhand an den Life Trust 14 Fonds verkauft worden seien ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK