Der Griff in’s Klo

Manchen Kollegen ist offensichtlich keine Argumentation zu peinlich, um einen Sachverständigen wegen Befangenheit „abzuschießen". Aus einer Entscheidung des AG Geilenkirchen (10 C 83/10 vom 14.04.2011), nachzulesen in den IfS-Informationen 3/2011:

Auch sofern die Beklagten gerügt haben, dass der Sachverständige am 26.01.2011 die Toilette im Hausmeisterbüro ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK