EuGH: Ein- UND Ausbaukosten bei der Nachlieferung!!

Der EuGH hat am 16.6.2011 (Az. C-65/09 und C-87/09) entschieden, dass der Verkäufer im Fall einer Ersatzlieferung für ein mangelhaftes Verbrauchsgut das Gut aus der Sache ausbauen muss, zumindest dann, wenn der Käufer gutgläubig war, und die als Ersatz gelieferte Sache wieder einzubauen oder dafür notwendigen Kosten tragen muss. In einigen Tagen wird sich Nicolas hierzu ausführlich äußern. Wegen der extrem hohen Examensrelevanz hier schon einmal vorab ein Exzerpt aus der juris-Pressemitteilung:

“Die [Verbrauchsgüterkauf] (Richtlinie 1999/44/EG [.. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK