EC-Karte her oder kein Sex? Die gemeinen Prostituierten auf St. Pauli

Ja der Hamburger Kiez im Stadtteil St. Pauli ist ein gefährliches Pflaster. Wie jetzt bekannt wurde, sollen mehrere Prostituierte ihre überlegende Situation ausgenutzt und die Freier bereits vor dem Sex-Akt dazu gebracht haben, dass diese ihnen ihre EC-Karte sowie den PIN anvertrauten. Doch statt der vereinbarten Bezahlung ihrer Dienste hoben die Prostituierten bzw. ihre Zuhälter deutlich größere Geldbeträge ab und räumten teilweise die Konten komplett leer.

Ihre Methode soll denkbar einfach gewesen sein: Erst wurde ein bestimmter Preis vereinbart, später verlangten sie jedoch deutlich mehr, als die Männer in ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK