Staatliche Datenkaltakquise

Bei staatlichen Stellen scheint jetzt auch der Google-Virus um sich zu greifen: Wir erfassen mal alle Daten, die wir bekommen können, und schauen dann, was sich damit machen lässt.

Nur so lassen sich die zwei an diesem Wochenende in die Medien gekommenen Sachverhalte erklären: Zum einen werden in München KFZ-Kennzeichen von ordnungsgemäß geparkten Fahrzeugen notiert. Und zwar nicht durch Politessen, sondern eine Fremdfirma. Das ganze soll der Erfassung von Kfz-Bewegungen dienen!? Siehe Stadt München lässt KFZ-Kennzeichen notieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK