Google “Me on the web” – Kontrolle der eigenen Datenspur mit Hindernissen

Google bietet Kunden ein neues Tool an. Es heißt “Me on the web” und soll Kunden die Möglichkeit geben zu beeinflussen, welche Seiten und Informationen über einen selbst in der Google-Suche auftauchen. Me on the Web findet man auf dem Dashboard des eigenen Google-Accounts.

Datenschützer dürften über diese neuesten Entwicklungen im Hause Google entzückt sein, denn was kommt am ehesten einem Internet-Radiergummi nahe, als die Möglichkeit sich selbst aus der meistgenutzten Suchmaschine zu tilgen?

Doch das ganze hat einen Haken. Google hat zwar viele Informationen über mich, aber weiß letztlich nicht, dass der aktuelle Nutzer an diesem Rechner tatsächlich ich bin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK