zoom: Nackte Tatsachen im ZDF

Derzeit wird laut über die gestrige Sendung von ZDFzoom gelästert berichtet, in der es um Datenschutz ging. "Hilfe, ich bin nackt", so der Titel. Nackte Leute in einer Fußgängerzone waren zwar auch zu sehen, vornehmlich aber ging es um eine Art Bedrohungsszenario namens Internet, Smartphones und Personenprofilen. Das hätte gut werden können, war aber tatsächlich etwas unbefriedigend - vor allen Dingen, weil nur die Gefahren, nicht aber die Möglichkeiten aufgezeigt wurden. Bei einer nur knapp halbstündigen Sendung vielleicht nicht anders zu erwarten. Tatsächlich wäre es interessant gewesen die Antwort auf die Frage zu erfahren: "Warum gehen moderne Menschen ins Internet und geben so viele Informationen über sich preis?", die das Blog medien-gerecht gerne aufgeklärt haben wollte. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Dass man bewusst Informationen über sich preisgibt, hat man selbst in der Hand. Dass man - beispielsweise über eine iPhone-App - ausspioniert, ohne das zu wissen oder auch nur wissen zu können, das hat durchaus andere Qualitäten. Adressbuch, Bewegungsprofil, E-Mails und SMS - wer das haben möchte, bekommt es auch. Und darüber sollte auch aufgeklärt werden.
(Frage an meine Kolleginnen und Kollegen: Nutzen Sie Ihr Smartphone geschäftlich? Haben Sie Apps von Drittanbietern im Einsatz? Senden Sie über Ihr Handy auch E-Mails oder SMS an Mandanten? Haben Sie die Adressen Ihrer Mandanten und Gegner darauf gespeichert? ...)
Kollege Zöttel berichtet unter "ZDFzoom auf Abwegen" von einem Professor, der weiß, dass Juristen “die Legastheniker des Fortschritts” sind, der aber nichts zur Moral des Internet-Smartphone-Datenschutz-Schlamassels sagen würde. Doch, hat er: Er spricht beispielsweise über die (überlangen und damit möglicherweise schon wieder unwirksamen) AGBs von Facebook und die trügerische Möglichkeit, darüber eingestellte Fotos wieder löschen zu können ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK