Staatshaftungsrecht – Alexander Thiele

Das Staatshaftungsrecht begleitet den Studenten bis zum Examen. Mit diesem Skript ist der Einstieg in das Rechtsgebiet schonmal gegeben. Vom Begriff des Staatshaftungsrecht bis hin zu den einzelnen Haftungsinstituten führt der Autor den Leser durch die Materie. Wie bei allen Niederle Skripten fehlt es nicht an Aufbauhinweisen, Definitionen und Nachschlagetipps.

Auf 152 Seiten dreht sich alles um das Staatshaftungsrecht. Zum besseren Verständnis führt der Autor den Leser im Ersten Teil zunächst an den Begriff der Staatshaftung heran, um sodann einen Überblick über das Staatshaftungsrecht und seine Entwicklung zu geben. Dabei arbeitet er auch den wichtigen Bereich der Verfassungsrechtlichen – und europäischen Vorgaben mit ein. Nur wer weiss vor es herkommt kann das Rechtsgebiet auch verstehen, dieses ist dem Autor mit dem ersten Teil des Skripts gelungen. Im Zweiten Teil geht es dann ans “Eingemachte”: Die einzelnen nationalen Haftungsinstitute – Die Amtshaftung, die Haftung aus öffentlich-rechtlichen Schuldverträgen, Haftung wegen Beeinträchtigung des Eigentums und der Anspruch auf Enteignungsentschädigung, sowie der allgemeine Aufopferungsanspruch, der öffentlich-rechtliche Erstattungsanspruch und zu Guter letzt der Folgenbeseitigungsanspruch – sind jeweils detailliert anhand von Aufbauhinweisen dargestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK