Gerichtliche Rechtsverweigerung

Es geht um einen Unfall vom 13.12.2009. Eine Partei klagt im Juli 2010, die Gegenseite verteidigt sich vehement unter Benennung mehrerer Zeugen.

Der erste Gerichtstermin findet (vier Monate später) am o9.11.2010 statt. Die Zeugen wurden natürlich nicht geladen und - nein, die Beklagten sind auch nicht vergleichsbereit, schon gar nicht bei der offensichtlich unschlüssigen Klage.

Zum nächsten Gerichtstermin (zwei Monate später) am 11.o1.2011 werden dann die drei Zeugen geladen, dummerweise erscheint aber der Beklagtenvertreter wegen einer Terminskollision nicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK