„Design rechnet sich“: AGD präsentiert neuen Vergütungstarifvertrag Design 2011

AGD Vergütungstarifvertrag Design 2011

Am 15. Juni 2011 präsentierte die Allianz deutscher Designer (AGD) in den Berliner Ministergärten den neuen Vergütungstarifvertrag Design. Das Motto der vierstündigen Veranstaltung mit anschließendem Get-together: „Design rechnet sich“.

Auch die Bundesregierung anerkannte die AGD als Branchenvertreterin und ließ durch Ministerialrat Bernd Weismann ein Grußwort an die Veranstaltung richten. Weismann ist zuständig für Grundsatzfragen der Inforationsgesellschaft, IT-, Kultur- und Kreativwirtschaft beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

In den Vorträgen ging es um die Fragen: Welchen gesellschaftlichen und ökonomischen Stellenwert hat Design? Warum lohnt sich die Investition in Design? Welchen Beitrag leistet Design zum unternehmerischen Erfolg? Von den 160 angemeldeten Teilnehmern war nach Schätzung von DESIGNSCHUTZnews leider nur die Hälfte gekommen. Das mag an dem schwülwarmen Wetter gelegen haben.

Das neue an dem AGD Vergütungstarifvertrag Design 2011 ist nicht unbedingt die Höhe der Stundensätze ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK