Bundestag: Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung der Rechtsgrundlagen für die Fortentwicklung des Emissionshandels - Bericht des Umweltausschusses

Der Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung auf Drucksachen 17/5296, 17/5711 in seiner 45. Sitzung am 8. Juni 2011 abschließend beraten. Die Fraktion der CDU/CSU erklärte, man betrachte die zugrunde liegende Emissionshandelsrichtlinie als großen Fortschritt auf dem Weg zu einem einheitlichen europäischen Emissionshandel mit gleichen Wettbewerbsbedingungen unter Einbeziehung desFlugverkehrs ab 2012. In Anbetracht der Ergebnisse der Anhörung schlage man einige kleinere Änderungen vor. Das betreffe insbesondere die Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen im Emissionshandel. Sie trügen insgesamt nur einen sehr geringen Anteil zum Ausstoß an Treibhausgasen bei. Umgekehrt sei für sie die finanzielle Belastung, die der Emissionshandel mit sich bringe, besonders hoch ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK