Deutscher Bundestag: Die optionale Marktprämie beim Erneuerbare-Energien-Gesetz in der Kritik

Viele Experten bemängelten am Mittwich in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die sog. optionale Marktprämie. Die Branche werde durch das Gesetz eher behindert als gefördert. Die Regierungsfraktionen hatten einen ”Entwurf des Gesetzes zur Neuregelung des Rechtsrahmens für die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien“ (BT-Drs. 17/6071) in den Bundestag eingebracht. Hinzu kamen zwei Anträge der SPD (BT-Drs. 17/5182, BT-Drs. 17/5481) und ein Antrag der Grünen (BT-Drs. 17/5202) sowie der EEG-Erfahrungsbericht 2011 (BT-Drs. 17/6085). Björn Klusmann, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energien, führte aus, dass die geplante Ausgestaltung der Marktprämie zu deutlichen Mehrkosten führen werde ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK