Auch die Ehegatten-Gesellschaft muss vor das Familiengericht

Auch Streitigkeiten um die Auflösung einer Ehegatten-GbR gehören vor das Familiengericht. So entschied das OLG Stuttgart am 10.01.2011, Aktenzeichen 13 W 69/10. Entscheidend ist gemäß § 266 FamFG der inhaltliche (und nicht der zeitliche) Zusammenhang mit Trennung, Scheidung oder Auflösung der Ehe.

Die Parteien betrieben vor und auch längere Zeit nach der Scheidung eine Hofstelle mit umfangreichem Grundbesitz und bildeten so gemeinsames Verm ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK