Oldtimerunfall – Nutzungsausfall?

Oldtimerunfall – Wie sieht es mit dem Nutzungsausfall aus?

Das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) hat mit Urteil vom 30.11.2010 (AZ.: 1 U 107/08) über die Frage entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein Oldtimerbesitzer nach einem Unfall für sein Liebhabergefährt eine Nutzungsausfallentschädigung erhält. In dem Verfahren vor dem OLG ging es um ein Verkehrsunfall, bei dem ein äußerst seltener Mercedes 300 SL Coupé aus dem Baujahr 1956 beschädigt worden ist. Der Unfall passierte bei der bekannten Oldtimer-Rallye „Mille Miglia“ in Italien als der Kläger in einer Kolonne stehend auf die Weiterfahrt wartete. Dabei fuhr der Beklagte mit seinem Fahrzeug von hinten auf den Oldtimer des Klägers auf. Zwischen den Parteien ist unstreitig, dass der Beklagte den Unfall allein zu verantworten hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK