Fluch oder Segen - Die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid (CCS)

Der von der Bundesregierung in den Bundestag eingebrachte Gesetzentwurf zur Erprobung der unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid (BT-Drs. 17/5750) ist weiter umstritten. Während einer öffentlichen Anhörung des Umweltausschusses gingen die Meinungen der Experten weit auseinander. Nach Michael Kühn vom Deutschen Geoforschungszentrum, sei die Kohlendioxidspeicherung ”sicher und verlässlich umsetzbar“. Es gebe bislang keine Anhaltspunkte dafür, dass dies in einem größeren Maßstab nicht funktionieren würde. Andere waren skeptischer. Der Geologe Ralf Krupp, bezeichnete die CCS-Technologie als ineffizient warnte vor Gefahren für das Trinkwasser ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK