Verspäteter Start ins digitale Zeittalter: Das deutsche Patent- und Markenamt führt elektronische Schutzrechtsakte ein

Deutsches Patent- und Markenamt

Das Deutsche Patent- und Markenamt feiert in einer Pressemitteilung vom 01.06.2011 den ‘”Start ins digitale Zeitalter“. Denn seit diesem Tage führt das Amt vollständig elekktronische Akten; beschränkt auf Gebrauchsmuster und Patente. Marken und Geschmacksmuster werden offenbar weiter in Papierakten zwischen München und Jena herumgetragen.

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger feiert in derselben Erklärung mit: “Die elektronische Schutzrechtsakte im DPMA ist ein

Leuchtturmprojekt

der Bundesregierung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK