Test ist eben nicht gleich Test

Das Deutsche Institut für Service-Qualität verfolgt nach eigener Aussage das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern. Dazu vergibt es beispielsweise Gütesiegel, mit denen Unternehmen dann werben können. So auch das Möbelhaus Höffner.
1. Platz Bestes Möbelhaus TEST 08/2009 Im Vergleich: 14 Unternehmen
stand auf dem Siegel, mit dem geworben wurde. So weit, so gut. Es wurden also 14 Unternehmen untersucht, dabei stach Höffner als das beste hervor. Dennoch wurde die Werbung jetzt vom Landgericht Potsdam als unzulässig eingestuft. Denn die Prüfkriterien, anhand derer die Service-Qualität der Möbelhäuser untersucht worden waren, waren letztlich nicht objektiv zu erfassen, wie die Stiftung Warentest mitteilt:
"Unterschiedliche Marktforscher beurteilten kaum objektiv fassbare Kriterien wie Qualität des Umfelds, Erscheinungsbild des Gebäudes, Raum-Atmosphäre, Kompetenzgrad und Qualifikation der Mitarbeiter ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK