Doktor weg - durch Urteil

Wer einmal ein Urteil lesen will, in dem einem Doktor sein Titel aberkannt werden will - eine in heutigen Zeiten ja durchaus aktuelle Thematik - sollte seinen Blick nach Darmstadt wenden. Hier war ein Fall zu beurteilen, in dem mindestens ein Viertel der Dissertation einer Dr. phil. abgeschrieben worden war. Spannend ist der Fall auch deswegen, weil neben dem Doktor- auch noch der Professoren-Titel auf dem Spiel steht - das Urteil sagt jedoch zu dessen Verbleib nichts aus. Hier einige Passagen aus dem Urteil:
"Rechtsgrundlage für die Entziehung des Doktorgrades ist § 27 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG) [...]. Danach sollen aufgrund des Hochschulgesetzes verliehene Grade und Bezeichnungen entzogen werden, wenn sie durch Täuschung erworben wurden oder nach ihrer Verleihung alte oder neue Tatsachen bekannt werden, die ihre Verleihung ausgeschlossen hätten ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK