Werbung mit Testurteilen

Bei der Werbung mit Testurteilen sind viele juristische Feinheiten zu beachten. Werden diese nicht beachtet, droht die Gefahr einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung. Neben dem Inhalt der Testurteile ist es auch wichtig, juristisch korrekt auf die Fundstelle der Testurteile hinzuweisen.

Die Fundstätte muss angegeben werden, um den Verbraucher zu ermöglichen, sich näher über Textinhalt und Testergebnis informieren zu können. Wie dieser Fundstellennachweis konkret auszusehen hat, wurde kürzlich durch ein Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart (Az.: 2 U 170/10) entschieden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK