Wer hat sich hier versehen?!

Soeben erhalte ich einen Kostenfestsetzungsbeschluß. Ich vertrat den Beklagten. Die Klägerin hatte ihre Klage zurückgenommen. Das Gericht hat daher entscheiden dürfen, welche Kosten die Klägerin zu tragen hat. Dem Beschluß beigefügt ist eine Stellungnahme der Rechtsanwältin der Klägerin zu meinem Kostenfestsetzungsantrag.

Darin rügt sie, daß ich eine Gebühr – „vermutlich versehentlich“ – zu hoch angesetzt hatte, da ich eine Anrechnung nicht berücksichtigt habe.

...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK