Rechtsprechung: LG Halle zur EEG-Vergütung für Forschungsprojekt mit PV-Freiflächenanlagen

Das LG Halle hatte zu entscheiden, ob die Anlagenbetreiberin gegen den Netzbetreiber einen Anspruch auf Zahlung der Vergütung gemäß §§ 16 Abs. 1, 32 EEG 2009 für den Strom hat, der in ihren auch Forschungszwecken dienenden PV-Anlagen erzeugt wird. Darüber hinaus befasst sich das Urteil mit der Bindungswirkung von Entscheidungen der Clearingstelle EEG Die » Clearingstelle EEG hatte einen Vergütungsanspruch verneint. Nach ihrer Auffassung sind bauliche Anlagen im Sinne des § 32 Abs. 2 EEG 2009, auf denen Fotovoltaikanlagen angebracht worden sind, auch dann vorrangig zur Erzeugung von Solarstrom errichtet ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK