Penny für Penny ungebührlich bei Arztgebühren

Geld ist nicht gleich Geld. Aber das Bedürfnis, der eigenen Missbilligung Ausdruck zu verleihen und dem Arzt eine Quittung in kleiner Münze ganz nach Art der „Rache des kleinen Mannes“ auch in kleiner Münze…… und zwar Münze für Münze, Penny für Penny, 2500 Pennies, heim-zuzahlen…pardon: in der Praxis bzw Klinik zu begleichen, wenn es um eine streitige Honorarforderung von 25$ geht, kann in etwas teurerer Münze enden. Ob er die Strafe für disorderly c ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK