Freispruch für Kachelmann – recht so!

Der Kachelmann-Prozess endet (zunächst erstinstanzlich) mit einem Freispruch.

Meine eigene Weissagung ist damit zwar im Eimer, aber ich freue mich dennoch über diese Entscheidung. Es ist verdammt wichtig, dass die Unschuldsvermutung nicht unter die Räder kommt. Dieses Verfahren, so sehr es auch vom Boulevard beobachtet worden ist, hat durchaus Einfluß auf die tägliche Arbeit. Es ist einfach von vielen Juristen beobachtet worden. Meine große Sorge war, dass wenn hier trotz erheblicher Zweifel eine Verurteilung erfolgt wäre, die Unschuldsvermutung sich noch mehr in Luft aufgelöst hät ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK