Entscheidungen des FG Düsseldorf (31.05.2011)

Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von heute (31.05.2011) veröffentlicht:

- FG Düsseldorf Urteil vom 05.05.2011 – 4 K 3880/09: Auszahlung einer Steuererstattung auf ein falsches Konto

In der gemeinsamen Einkommensteuererklärung hatten Eheleute ein dem Ehemann zuzurechnendes Bankkonto als Überweisungskonto für Steuererstattungen angegeben. Nachdem sich die Eheleute getrennt hatten, wandte sich die Ehefrau telefonisch an das Finanzamt und benannte eine davon abweichende, allein ihr zustehende Kontoverbindung. Das Finanzamt überwies den Erstattungsbetrag auf das von der Ehefrau benannte Konto.

Nach Auffassung des 4. Senats des Finanzgerichts Düsseldorf konnte das Finanzamt hinsichtlich des auf den Ehemann entfallenden hälftigen Anteils an dem Erstattungsanspruch nicht schuldbefreiend auf das Konto der Ehefrau zahlen. In der gemeinsamen Einkommensteuererklärung hätten beide Eheleute die Auszahlung auf das dem Ehemann zustehende Konto beantragt. Auf Grund dieser ausdrücklichen Anweisung beider Ehegatten in der gemeinsamen Einkommensteuererklärung durfte das Finanzamt den dem Ehemann zur Hälfte zustehenden Erstattungsbetrag nicht auf ein anderes Konto leisten.

- FG Düsseldorf Urteil vom 07.10.2010 – 16 K 1295/09 - FG Düsseldorf Urteil vom 07.10.2010 – 16 K 1297/09 - FG Düsseldorf Urteil vom 07.10.2010 – 16 K 1298/09: Überschreiten der Freigrenze von 110,00 Euro bei Aufwendungen des Arbeitgebers anlässlich eines Firmenjubiläums

Der 16 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK