Ein Lob an die Sozialarbeiterin

Der Mandant saß seit rund 2 Wochen in U-Haft. Er leidet unter anderem an retrograder Amnesie, ist weder räumlich noch zeitlich orientiert. Kurzum, er findet sich alleine kaum zurecht. Nach stundenlangen Telefonaten mit seiner Betreuerin und dem behandelnden Arzt hatte ich mehrere Diagnosen vorliegen, die ich dem Gericht nach telefonischer Rücksprache gefaxt habe. Ziel war natürlich die Entlassung aus der Haft sowie die Aussetzung des Verfahrens bis fest steht, ob der Mandant überhaupt verhandlungsfähig ist. Das war letzte Woche Donnerstag ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK