Erneutes Gutachten im Kachelmann-Prozess

Nach vier Wochen Pause wurde im Kachelmann-Prozess nun die Psychologin Luise Greuel zur Glaubhaftigkeit der Aussage des mutmaßlichen Opfers befragt. Nach ihrer Ansicht sei es möglich, dass emotional stark belastende Erlebnisse die Wahrnehmungsfähigkeit von Menschen verringern könnten. An das Kerngeschehen von belastenden Erlebnissen könnten sich die Betroffenen meist gut erinnern, die Ereignisse an der Peripherie jedoch oft nicht. Hierfür sei entscheidend, was für den Betroffenen das Kerngescheh ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK