KrimTheo – Portal zu Kriminalitätstheorien am IKS

Eine zum Content-Management-System umfunktionierte WordPress-Installation, fünf engagierte Kriminologinnen und Kriminologen, sechs Monate Bearbeitungszeit, 39 Kriminalitätstheorien in zehn Kategorien, zahlreiche Schaubilder, Informationen zu über 60 bekannten Kriminologinnen und Kriminologen, zwölf Multiple-Choice-Tests und unzählige Literaturverweise – das sind in etwa die Eckdaten, die KrimTheo, das neuste Internetangebot am Institut für Kriminologische Sozialforschung, charakterisieren.

Auf der Internetseite des eLearning-Büros der WiSo-Fakultät ist ein kurzer Projektbericht nachzulesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK