Elternzeit und Urlaub

Jedem Arbeitnehmer steht nach nach dem Bundesurlaubsgesetz ein Mindesurlaub zu. Dieser Urlaubsanspruch kann während der Elternzeit gekürzt werden. Für jeden vollen Kalendermonat Elternzeit ist der Arbeitgeber berechtigt, den Erholungsurlaub um ein Zwölftel zu kürzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn während der Elternezeit eine Teilzeittätigkeit beim bisherigen Arbeitgeber ausgeübt wird (§ 17 Absatz 1 BEEG). Erholungsurlaub, den der Arbeitnehmer vor Beginn er Elternzeit nicht komplett hat nehmen können, muss der Arbeitgeber nach dem Ende der Elternzeit im laufenden oder nächsten Urlaubsjahr gewähren (§ 17 Absatz 2 BEEG) Anders als im Bundesurlaubsgesetz vorgesehen, erlischt der Erholungsurlaub damit nicht zum Jahresende bzw. zum Ende des bis zum 31 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK