Die Datenwoche im Datenschutz (KW21 2011)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Gesichtserkennungssoftware, EU-Richtlinie, Körperscanner, neue Regeln, Visa-Warndatei, Fingerabdruck).

Sonntag, 22. Mai 2011

Google-Mitarbeiter beschreiben in einem Patentantrag, wie Gesichtserkennungssoftware Aufnahmen von Prominenten automatisch im Web erkennen kann. Google-Ingenieure haben das System bereits getestet – mit Fotos von tausend Promis Mehr…

***

Montag, 23. Mai 2011

EU-Richtlinie: Mehr Schutz für Festnetz- und Internetkunden. Telefon- und Internetkunden haben bald mehr Rechte. Sie können zum Beispiel innerhalb von 24 Stunden die alte Telefonnummer von einem Anbieter zum anderen mitnehmen. Außerdem wird der Datenschutz gestärkt. Das teilte die EU-Kommission am Montag in Brüssel mit. Derzeit dauere das im Durchschnitt sieben Tage für Festnetz-Kunden. Mehr…

****

Dienstag, 24. Mai 2011

„Die Vorbehalte gegenüber Körperscannern hat die EU-Kommission bisher nicht ausräumen können“, äußerte sich die SPD-Europaabgeordnete Birgit Sippel kritisch nach der Abstimmung der Stellungnahme des Verkehrsausschusses über die umstrittene Aufnahme von Körperscannern ins Europäische Gemeinschaftsrecht. Im Juni 2010 hatte die EU-Kommission angekündigt, zu prüfen, ob der Einsatz von Körperscannern an europäischen Flughäfen gemeinsamen Standards entsprechen muss und zu einer Verbesserung der Sicherheit beiträgt ...

Zum vollständigen Artikel

  • Mehr Schutz für Festnetz- und Internetkunden

    derwesten.de - 4 Leser - Rufnummernmitnahme? Sich-selbst-verlängernde Verträge? Euopas Konsumenten sind solche Probleme nicht fremd. Jetzt hat sich die EU-Kommission dieser Sorgen angenommen - und versucht sie zu lösen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK