Dena-Marktstudie: Länderprofil Großbritannien

Die Energieversorgung Großbritanniens stützt sich in hohem Maße auf die einheimischen, fossilen Energieträger Öl, Gas und Kohle sowie die Kernenergie. Demgegenüber stehen enorme Potenziale an erneuerbaren Energien, insbesondere in der Windkraft und der marinen Wasserkraft, aber auch der Biomassenutzung. Die abnehmenden eigenen Ölreserven, die gesetzten Verpflichtungen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen sowie das Potenzial zur Etablierung der Erneuerbaren-Energien-Branche als tragenden Wirtschaftssektor bewegen das Land zu einer grundsätzlichen Neuausrichtung des nationalen Energiemix, wie sie auch im National Renewable Energy Plan (NREAP) bezüglich der Ausbauziele bis 2020 dargestellt wird. Diese Entwicklung bietet auch deutschen Investoren bedeutende Marktpotenziale ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK