LG Itzehoe: Wenn die Werbung für Kapitalanlagen nur die Sicherheit betont und auf Risiken nicht hinweist, ist dies irreführend

LG Itzehoe, Urteil vom 15.03.2011, Az. 5 O 66/10 § 5 UWG

Das LG Itzehoe teilte per Pressemitteilung mit, dass eine Werbung für Kapitalanlageprodukte (sog. Genussrechte) wegen Irreführung wettbewerbswidrig ist, wenn sie Aussagen wie „Sicherheit zum Anfassen!”, „Maximale Flexibilität” oder „Dadurch bieten wir Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit” u.a. enthält, jedoch nicht auf vorhandene Risiken wie das Risiko eines Totalverlustes, die fehlende Einlagensicherung und die nicht gesi ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK