für heute habe ich genug.

Heute haben wir die geschätzten 30 Verhandlungstage vor der Wirtschaftsstrafkammer in Kaiserslautern mit einer Einstellung nach § 153, § 153a STPO abgeschlossen. Sogar mit Kostenquote fürs Land. Mandant ist froh, die Sache ohne Vorstrafe vom Hals zu haben. Dann noch eine Jugendrichtersache am Amtsgericht, die wir schon vor der Hauptverhandlung ebenfalls nach § 47 Abs. 1 JGG eingestellt haben. Die zahlreichen "Opferzeugen" haben nicht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK