Tatverdächtiger von Bodenfelde wohl auch Kannibale

Ein Sprecher das Landgerichts Göttingen, vor dem der Fall von Bodenfelde verhandelt werden soll, erklärte nun, dass der Tatverdächtige in den Mordfällen von Bodenfelde vermutlich kannibalistische Handlungen vorgenommen habe. Nach Informationen der Nachrichtenagentur „dpa“ soll er Körperteile eines seiner beiden t ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK