Die Datenwoche im Datenschutz (KW20 2011)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Verwaltungs-Cloud, Management, Anhörung Beschäftigtendatenschutz, European Data Protection Day, Kunden-Konto-Daten, Vorrang Betriebsverfassungsgesetz, Standortinformationen, RFID, Bedeutung des Datenschutzes).

Sonntag, 15. Mai 2011

Die Hessische Landesregierung plant den Aufbau einer “Verwaltungs-Cloud“, die später allen öffentlichen Verwaltungen der Bundesrepublik, Ländern ebenso wie Kommunen, offenstehen soll. “Es muss nicht sein, dass in Deutschland etwa 50 Mal die Gewerbeanmeldungen von jeder Verwaltung einzeln online gestellt werden”, sagte Horst Westerfeld, Staatssekretär in Hessischen Finanzministerium. Mehr…

***

Eine ganze Welle an neuen Management Produkten aus dem Hause Microsoft rollt auf die Anwender zu. Auf dem Systemmanagement Summit in Hanau präsentierten die Redmonder Beta-Versionen von System Center 2012 mit den Untergruppen Virtual Machine Manager, Configuration Manager, Orchestrator (früher Opalis 6.3), Service Manager, Data Protection Manager, Operations Manager, Advisor sowie die Sicherheitslösung Forefront Endpoint Protection. Mehr…

***

Montag, 16. Mai 2011

Mit dem Datenschutz der Beschäftigten setzt sich der Innenausschuss unter Vorsitz von Wolfgang Bosbach (CDU/CSU) in einer öffentlichen Anhörung am Montag, 23. Mai 2011, auseinander. Die Sitzung beginnt um 13 Uhr im Europasaal 4.900 des Berliner Paul-Löbe-Hauses und soll bis gegen16 Uhr dauern. Acht Sachverständige werden sich zu fünf Vorlagen zum Thema äußern. Mehr…

***

Dienstag, 17. Mai 2011

EU-Kommission plant “unternehmensfreundliche” Datenschutzreform. EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat betont, dass die anstehende Überarbeitung der EU-Datenschutzrichtlinie auch die Wirtschaft “stimulieren” müsse ...

Zum vollständigen Artikel


  • EU-Beratungsgremium: "Standortinformationen sind persönliche Daten"

    zdnet.de - 16 Leser - Die Artikel-29-Datenschutzgruppe hat erklärt, dass es sich bei Standortinformationen um persönliche Daten handelt. Daher könne eine Erlaubnis, diese zu...

  • "Wir betonen den zu sehr"

    donaukurier.de - 12 Leser - Neuburg/Karlsruhe (DK) Am Montag feiert das deutsche Grundgesetz Geburtstag. Ist es noch zeitgemäß oder nachbesserungsbedürftig? Unser Redaktionsmitglied Sebastian Schanz sprach mit Günter Hirsch – kein anderer Neuburger ist die Justizleiter höher geklettert, als der ehemalige Europarichter und Präsident des Bundesgerichtshofes.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK