Schadensersatz für den Sondereigentümer bei Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums

Immer wieder kommt es im Rahmen von Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen zu Schäden am Sondereigentum und Vermögenseinbußen des Sondereigentümers, wie z.B. Mietausfall. Der Sondereigentümer ist verpflichtet, im Rahmen von Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten des Gemeinschaftseigentums seine Wohnung der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen, soweit dies für die Ausführung dieser Arbeiten erforderlich ist. Tritt im Rahmen dieser Arbeiten beim Betretens oder der Benutzung der Wohnung ein Schaden am Sondereigentum auf, ist die Wohnungseigentümergemeinschaft gem. § 14 Abs. 4 HS 2 WEG verschuldensunabhängig verpflichtet, dem Sondereingentümer den Schaden und die Vermögenseinbußen zu ersetzen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK