Fall Kachmann: Ein schwarzer Tag für Alice, BILD, FOCUS, BUNTE – Desperate attorneys zeitweilig unter Kontrollverlust ?!– Die „falsche Vorstellung“/der „falsche Film“ der STA Mannheim: "Den Oltroggismus in seinem Lauf halten weder Ochs' noch Esel auf.“

LG Mannheim: „Doch wir! Und wir fangen noch gleich beim Plädoyer damit an.“ - STA Oltrogge mehrfach „live“ während der Einführung des Oltroggimus eingenordet. Selbst STA fordert Strafrabatt wegen der (z.T. massivst rechtswidrigen und andernorts und anderweitig bereits ausgeurteilten) Machenschaften von BUNTE, Alice, BILD, FOCUS (ohnehin bereits via Medienanwalt Prof. Hoecker bienenfleißig verfolgt). Noch am Morgen ein kurzes Stoßgebet: „Maria hilf!“ Und noch taggleich hat Maria (Laach) (>>>) geholfen.
„Frommel: «Für mich hat die Staatsanwaltschaft alle Fehler gemacht, die man machen kann. Das kann karrieristisch, das kann böswillig, das kann unfähig sein - schlechter kann man es jedenfalls nicht machen. [Der Staatsanwalt hätte den Beschuldigten aus der U-Haft entlassen müssen, um dann in aller Ruhe zu ermitteln. Vor allem hätten sie sich mit Meldungen an die Presse zurückhalten müssen. Der größte Fehler war jedoch, dass keine direkte Videovernehmung mit der Zeugin gemacht wurde. Das wäre wichtiges Material für den Aussagepsychologen gewesen.»]
Zumindest der Strafrechtsprofessorin, die sogar von BILDonline im „Ticker“ 15:11 Uhr zeitweilig zitiert wurde. Dem Dream-Team der STA Mannheim und dem NK-Vertreter RA Franz war allerdings wohl nicht mehr zu helfen. Jedenfalls nicht mehr durch Maria (Laach). Nur durch Alice. Die einst so rasende, schonungs- wie rechtlich ahnungslose BILD-Kommentatorin, mit offensichtlich gestörter Selbst- und Fremdwahrnehmung (mehr im XXL-Beitrag am Wochenende) kommentierte schon heute Nacht online und heute Morgen im Print (Seite 3) den so geistig-abenteuerlichen, wie rechtsfortbildenden, sicherlich ernstgemeinten, aber nicht ernstzunehmenden Vorschlag des Triumvirats: „Ein angemessener Kompromiss“ Kurz-Kommentar RA Schwenn im Video bei „20Min“ ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK