Die Schreiben der Anderen

Kollegen zu beobachten heisst, von Kollegen zu lernen. Oder zu bemerken, dass die auch nur mit Wasser kochen. Je nach dem.

Kollegen kann man auch in ihren Schreiben beobachten. Teilweise findet man in Akten Briefe von Kollegen, die regelrecht herzerfrischend sind. Hier drei Beispiele:

Ein Kollege verteidigt einen Mitbeschuldigten und versucht, den beschlagnahmten Führerschein wiederzuerlangen. Er drängt auf beschleunigte Bearbeitung, allerdings in einer speziellen Form:

Ich wäre froh, wenn es eine Entscheidung bis zum 20.12. gibt. Man soll vor Weihnachten nicht so viel arbeiten. Das ist natürlich nicht ernst gemeint, aber wir warten jetzt schon so lange. Ich bitte also darum.

Ein anderer Kollege ist offensichtlich -vorsichtig ausgedrückt:- schwer genervt von der Staatsanwaltschaft, die immer und immer wieder erst die Vollmacht anfordern, obwohl ein Verteidiger eine solche nicht vorzulegen braucht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK