Warum alte Opas nicht mehr Auto fahren sollten…

…wird immer wieder von der Politik diskutiert. So letztens auch wieder in der EU. Und natürlich ist das auch Teil der Stammtischgespräche.

Die Statistik spricht natürlich dagegen, denn die Opas älteren männlichen Verkehrsteilnehmer (politisch korrekt) verursachen nicht mehr Unfälle, als die Fahrer der übrigen Altersgruppen. Nun soll man ja nur der Statistik trauen, die man selber gefälscht hat. Aber, wenn der ADAC das behauptet, könnte es stimmen.

Warum geraten die Opas aber immer wieder in die Diskussion? Weil sie dazu Anlass geben.

Am Wochenende lief Opa mit Oma durch die Stadt. Darf er ja. Es war eine verkehrsberuhigte Zone ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK