Grenzübergreifender Forderungseinzug in der EU

Um den grenzübergreifenden Forderungseinzug für Gläubiger zu erleichtern und damit den Handel über Grenzen hinweg in der Europäischen Union zu fördern, fordert das Europäische Parlament in einer Enschließung neue Gesetzesvorschläge von der Kommission, die das Einfrieren und die Offenlegung von Schuldnervermögen ermöglichen.

Der Binnenmarkt gibt den Bürgern das Recht, überall in der Europäischen Union zu leben, zu arbeiten oder Geschäfte machen. Die EU hat auch bereits Gesetze verabschiedet, um sicherzustellen, dass Gerichtsurteile in ganz Europa durchgesetzt werden können. Allerdings ist derzeit die Erfolgsquote beim grenzübergreifenden Forderungseinzug bemerkenswert gering, während gleichzeitig der der grenzübergreifende Forderungseinzug für Gläubiger extrem kostspielig ist. Daher, so fordert das Europäische Parlament, ist es an der Zeit, dieses Einzugsverfahren zu vereinfachen und zu beschleunigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK