China und das CE-Zeichen - Akronym der Woche

Im Rahmen einer Warenbeschaffung in China kam bei einem Mandanten die Frage auf, warum und auf welcher Grundlage die zu bestellenden Waren mit einer (identischen - siehe links) CE-Kennzeichnung versehen sind. Die - offenbar ernst gemeinte - Antwort des Herstellers war, “CE” stehe für “China Export”. Ein eigenes, täuschend ähnliches CE-Zeichen chinesischer Warenhersteller und -exporteure ist schon länger bekannt. Neu war uns allerdings, dass auch das “echte” CE-Zeichen mit diesem Begriff aufgelöst wird, was ziemlich dreist und für die (unbedarften) Importeure ziemlich gefährlich ist.Das nachgeahmte CE-Kennzeichen sieht sehr ähnlich aus (kleinerer Abstand zwischen den Buchstaben) und dient natürlich die Irreführung der innereuropäischen Verkehrskreise bzw. der Importeure hinsichtlich der Gesetzeskonformität der hiermit gekennzeichneten Waren. Die als “China Export” angepriesene Zeichen haben jedoch mit der echten CE-Kennzeichnung in Europa nichts zu tun und können für den getäuschten Importeur ganz erhebliche Konsequenzen haben.

Das verwechslungsfähige CE-Zeichen entbehrt jeder gesetzlichen Grundlage - jedenfalls in Europa. Die (echte) CE-Kennzeichnung von Waren ist in diversen EU-Richtlinien vorgesehen, wodurch der Hersteller oder Importeur bestätigt, dass die Produkte den einschlägigen europäischen Richtlinien entsprechen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK