Europäischer Verkehrssicherheitsrat (ETSC): Motorradfahrer weiterhin mit erhöhtem Unfallrisiko

Insgesamt 169.000 Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer wurden auf den Straßen Europas seit 2001 getötet; 15.300 allein im Jahr 2009.

Während die Unfallzahlen im Zusammenhang mit schwächeren Verkehrsteilnehmern europaweit zurückgehen, gebe es insbesondere bei Motorradfahrern keine Entwarnung. Vielmehr stieg die Zahl der getöteten Motorradfahrer in den Jahren 2001 bis 2010.

Der ETSC nannte die Bemühungen, die Unfallzahlen bei Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern zu senken, als entscheiden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK