Aktenversendungspauschale und die Rechtsschutzversicherung

Schuldner der nach den §§ 28 Abs. 2 GKG, 107 Abs. 5 OWiG erhobenen Aktenversendungspauschale ist allein derjenige, der mit seiner Antragserklärung gegenüber der aktenführenden Stelle die Aktenversendung unmittelbar veranlasst.

Die Inrechnungstellung der vom Rechtsanwalt verauslagten Aktenversendungspauschale unterliegt nach § 10 Abs. 1 UStG der Umsatzsteuer. Es liegt insoweit kein durchlaufender Posten i.S. von § 10 Abs. 1 Satz 6 UStG vor.

Die auf die Aktenversendungspauschale entfallende Umsatzsteuer zählt deshalb zur gesetzlichen Vergütung des Rechtsanwalts, die der Rechtsschutzversicherer seinem Versicherungsnehmer nach §§ 1, 5 (1) Buchst. a der Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung (hier ARB 2002) zu erstatten hat.

Wer den Sachverhalt dieses jetzt vom Bundesgerichtshof entschiedenen Falls liest, hält den Kläger und sein Rechtsanwalt angesichts des Streitwerts von 2,28 € wohl zunächst für “Korinthenkacker”. Aber der Fall betrifft bei jedem in Strafsachen oder Bußgeldsachen tätigen Rechtsanwalt eine Vielzahl von Mandaten jährlich – und einen guten Batzen, den eine Reihe von Rechtsschutzversicherern zulasten der Rechtsanwälte ihrer Versicherungsnehmer “einzusparen” versuchen – und wie “teuer” dem Rechtsschutzversicherer dieses “Geschäftsmodell” war, zeigt sich allein daran, dass es die beklagte Rechtsschutzversicherung war, die das Verfahren nach der 2,28 €-Verurteilung durch das Amtsgericht dann mittels Berufung und Revision durch alle Instanzen trieb. Wenn sich die Rechtsschutzversicherer doch auch immer so für ihre Versicherungsnehmer einsetzen würden!

Der Ausgangssachverhalt

Was war passiert? Der beklagte Rechtsschutzversicherer erteilte dem Kläger am 12. Juni 2007 eine Deckungszusage für die in einem gegen ihn gerichteten Bußgeldverfahren entstehenden Rechtsanwaltskosten. Der beauftragte Rechtsanwalt beantragte Akteneinsicht durch Übersendung der Bußgeldakte in seine Kanzlei ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK