60 Jahre Beschaffungsamt: Festakt in Bonn

Es herrschte Festtagswetter, als sich am vergangenen Dienstag rund 250 geladene Gäste im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern in Bonn einfanden. Grund zum Feiern gab es dabei gleich in zweierlei Hinsicht: Zum einen das 60jährige Bestehen des Beschaffungsamtes, zum anderen den Einzug in den neuen und damit deutlich moderneren Dienstsitz in der Brühler Straße. Aber auch gesagt wurde so Einiges.

Rechtssichere Beschaffung

Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern (Foto rechts), lobte in ihrer Festansprache die Behörde, die heute Waren und Dienstleistungen für 26 Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen einkauft, dafür, dass diese so gut wie nie Anlass zu Nachprüfungsverfahren bot – ein Beleg für die hohe Qualität der geleisteten Arbeit. Und dies angesichts eines Einkaufsvolumens von inzwischen mehr als 960 Millionen Euro (Stand 2009). Rogall-Grothe, die auch das Amt der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik bekleidet, betone dabei auch die Notwendigkeit durchgängiger medienbruchfreier Prozessketten – von der Bedarfsermittlung bis zur Rechnungsprüfung. Erfreut zeigte sie sich darüber, dass in die Planung des neuen Dienstsitzes auch Energieeffizienzgesichtspunkte eingeflossen sind.

Das Modell Beschaffungsamt als Vorbild

Mario Ohoven (Foto links), Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, empfahl das Modell Beschaffungsamt zum Vorbild zu nehmen: Er wünscht sich “Klone” in den Bundesländern, die für diese einen gebündelten und zentralisierten Einkauf ermöglichen. Nach seiner Auffassung wäre es ideal, wenn der gesamte öffentliche Einkauf in einem einzigen virtuellen Kaufhaus gebündelt werden könnte.

Der Hausherr

Klaus-Peter Tiedtke, Direktor des Beschaffungsamts, lobte den Neubau der Behörde, der es erstmals ermöglicht, alle Organisationseinheiten unter einem Dach zusammen zu fassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK