Sofortige Beschwerde und der Abtrennungsbeschluss

Eine sofortige Beschwerde gegen einen Abtrennungsbeschluss nach § 145 I ZPO ist nicht statthaft.

Grundsätzlich kann gemäß § 145 I ZPO angeordnet werden, dass mehrere in einer Klage erhobenen Ansprüche in getrennten Prozessen verhandelt werden. Die Vorschrift dient der Übersichtlichkeit des Verfahrens und der Vermeidung einer Prozessverschleppung. Die Anordnung einer Prozesstrennung soll daher nur erfolgen, wenn dadurch wenigstens ein Teil voraussichtlich schneller erledigt werden kann. Voraussetzung der Trennung ist eine Mehrheit von Streitgegenständen infolge objektiver oder subjektiver Klagehäufung.

Eine Prozesstrennung ist eine Maßnahme der sachlichen Prozessleitung. Sie kann sowohl auf Antrag als auch von Amts wegen beschlossen werden, wobei der Trennungsbeschluss einer kurzen Begründung bedarf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK